Gnjidic, Aehle & Partner
Rechtsanwälte

 

 

 

 

 

Zwangsvollstreckung / Inkasso

 

 

Die Gebiete Zwangsvollstreckung und Inkasso greifen bei uns ineinander.

In der Regel führt bei kleineren Forderungen der Weg über das gerichtliche Mahnverfahren. Steht am Ende der begehrte Titel (Urteil, Vollstreckungsbescheid, ...) ist nicht gewährleistet, dass der Gläubiger sein Geld auch erhält. Häufig können oder wollen Schuldner nicht bezahlen. Im letzten Fall wird weitere staatliche Hilfe in Form des Gerichtsvollziehers erforderlich, im ersten Fall ein ggf. jahrelang dauerndes Inkasso-Verfahren, in dessen Verlauf dem Schuldner verschiedene Möglichkeiten zur Bezahlung der Forderung angeboten werden. Oft liegt es gerade bei langjährigen Schuldnern großer Summen nicht am "nicht wollen". Diese sind dann meist sehr froh, wenn ihnen die Hand, etwa zur ratenweisen Tilgung geboten wird.

Der Gesetzgeber hat zudem die Möglichkeit geschaffen, dass sich Rechtsanwälte als Teil der Bezahlung einen Teil Ihrer Forderung gegen den Schuldner abtreten lassen können. Sie tragen damit als Gläubiger nicht mehr das volle Risiko, auf Ihren eigenen Anwaltskosten sitzen zu bleiben.

Im Rahmen des Zulässigen, schließen auch wir derartige gläubigergünstige Vereinbarungen.

Sprechen Sie mit uns.
 

 


   zurück zu den Rechtsgebieten